18.05.2019 mit 03 1010 nach Koblenz - Bielefelder Eisenbahnfreunde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

18.05.2019 mit 03 1010 nach Koblenz

Sonderfahrten > Archiv

Dampf-Schnellzugfahrt mit 03 1010 und E10 1239 über Brohl nach Koblenz

Unsere erste selbstständig geplante Sonderzugfahrt am 18.05.2019 war bereits im Vorfeld recht nervenaufreibend. 5 Monate Vorbereitungszeit, der Ausfall der ursprünglich vorgesehenen 01 150 und ständig steigende Kosten führten zu der einen oder anderen unruhigen Nacht.
Doch die Rettung der Fahrt durch die Hallenser 03 1010 und die tolle Kooperation aller Beteiligten haben die Fahrt letzendlich doch zum Achtungserfolg werden lassen.
Der Zug, bereit gestellt durch die Eisenbahnfreunde Treysa, wurde bereits am Vortag mit der ehemaligen Rheingold-Lok E10 1239 aus Siegen kommend, abgeholt und in Hannover zur Übernachtung abgestellt. Mit Fahrtbeginn gegen 7:20 Uhr setzte sich der Zug mit E10 1239 in Bewegung.
Unterdessen bereitete sich 03 1010 in Bielefeld auf die Übernahme des Zuges vor. Pünktlich konnte in Bielefeld mit der E-Lok am Zugschluß abgefahren werden.
Der geplante Wasserhalt in Wuppertal erfreute nicht nur die Raucher unter den Fahrgästen, sondern war eine gute Gelegenheit, sich die Füße zu vertreten.
Mit wenig Verspätung erreichten wir den Anschlusszug in Brohl, den wir auf keinen Fall verpassen wollten. Eine fast 15minütige Verspätung nach Köln wurde bis auf wenige Minuten wieder herausgefahren..... hier zeigte 03 1010 noch einmal, wofür sie gebaut wurde!
In Brohl stiegen 123 Fahrgäste aus und in den Vulkan-Express der Brohltalbahn um. Erst mit der über einhundert Jahre alten Dampflokomotive 11sm bis Oberzissen und dann die 5%-Steilstrecke hinauf nach Engeln mit den beiden Dieselloks D1 und D2 führte der Zug die begeisterten Reisenden. Nach der Rückfahrt blieb dann auch noch ausreichend Zeit, um die Betriebsanlagen in Brohl zu besichtigen.
Für die anderen Fahrgäste blieb dann Koblenz als Ziel. Wegen des um zwei Stunden verschobenen Fahrplanes mussten wir den Besuch des DB Museums leider absagen. So blieb immer noch die Möglichkeit, an einer der Stadtführungen teilnehmen zu können oder Koblenz bei bestem Wetter auf eigene Faust zu erkunden. Die gute Laune nur wenig trüben konnte die verspätete Abfahrt in Koblenz gegen 19:30 Uhr. Die auf den Zug in Brohl wartenden Mitreisenden haben dann wohl doch in den letzten Minuten leider noch etwas nasse Füße bekommen. ;-)
Ein letzter Wasserhalt in Holzwickede rief zu später Stunde nicht nur die Feuerwehr auf den Plan, sondern auch viele Bürger des kleinen Ortes und die örtliche Presse, worüber wir uns sehr gefreut haben.
In Bielefeld ging 03 1010 wieder vom Zug in die Abstellung, die letzten Fahrgäste brachte E 10 1239 sicher wieder zurück nach Hannover. Im Anschluss wurden die Wagen direkt wieder in Treysa abgeliefert, die E10 erreichte ihr Heimat-Bw in Siegen ebenfalls sicher und ohne besondere Vorkommnisse.

An dieser Stelle möchten wir uns bedanken bei:
Traditionsgemeinschaft Halle P e.V.
Lokomotiv-Club 103 e.V.
Eisenbahnfreunde Treysa e.V.
Vulkan Express
den Feuerwehren in Wuppertal und Holzwickede
NostalgieZugReisen
UEF Historischer Dampfschnellzug e.V.
...und vielen anderen, ohne die diese Fahrt nicht möglich gewesen wäre.



Die Bilder der Galerie stammen von Michael Blome, Andreas Brandes und
Marco Riffelmann.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü